Checkliste für Kids & Teenies

Kinder und ihre Rechte in der Familie

Die ultimative Checkliste für Deine Rechte als Kind und Jugendlicher – 17 Rechte für ein besseres Leben!

IMG_4409

Hier soll Euch gezeigt werden, welche Rechte ihr habt:

  • Verbot der Diskriminierungjedes Kind/Jugendlicher ist gleichberechtigt

Es ist egal, ob Du eine andere Sprache sprichst, aus einem anderen Land kommst, eine andere Kultur hast, eine Junge oder Mädchen oder beides bist. Alle Menschen, ob klein oder groß, ob arm oder reich, ob dunkel oder hell, haben das Recht auf gleiche Behandlung.

  • Recht auf Gesundheitjedes Kind/Jugendlicher darf gesund leben und soll keine Not leiden

Wenn Du nicht genug zu essen hast oder nichts anzuziehen, kannst Du Dir Hilfe holen. Deine Eltern müssen darauf achten, dass Du gesund bleibst. Helfen sie Dir nicht, dann kannst Du Dir Hilfe beim Jugendamt holen. Du darfst Dich selbst um Dich kümmern, wenn es Dir nicht gut geht!

  • Recht auf Bildungjedes Kind/Jugendlicher darf lernen und eine Ausbildung machen

Schule nervt oft – klar! Wer kennt das nicht? Trotzdem hat Schule etwas, was Du zu Hause und auch bei Deinen Freunden oder im Internet nicht bekommst. Du kommst mit fremden Menschen zusammen und lernst Aufgaben lösen. Von Dir wird etwas eingefordert und Dein Gehirn soll arbeiten. Das alles und noch vieles mehr ist so wichtig, dass die Staaten in der Kinderrechtskonvention geschrieben haben, dass Du ein Recht auf Schule und Ausbildung hast. Es klingt schon ein wenig verrückt: Du hast ein Recht auf etwas, worauf Du am wenigsten Bock hast. Genieße es!

  • Recht auf Freizeitjedes Kind/Jugendlicher darf spielen und sich Erholen

Wenn Erwachsene etwas mehr spielen würden, wären sie viel entspannter. Aber oft verstehen sie überhaupt nicht, wie wichtig die Freizeit und Spielen ist. Für Dich als Jugendlicher oder als Kind ist Spielen so etwas wie Mittagessen. Ohne Freizeit und Spielen fehlt Dir etwas und Du wirst krank. Deshalb hast Du diesen Anspruch darauf, Freizeit haben zu dürfen. Nimm Dir Deine Zeit für Dich!

  • Recht auf Meinungsfreiheit jedes Kind/Jugendlicher darf sich informieren und seine eigene Meinung sagen und in der Familie mit der Meinung teilhaben

Wer hat das noch nicht von seinen Eltern gehört: „Du machst es so, wie ich es sage.“

Das ist jedoch nicht richtig, denn auch Du weißt, was Du möchtest und was gerade komisch für Dich ist. Und das darfst Du auch sagen, ohne Angst zu haben. Du hast ein Recht dazu! Eltern wissen nicht immer alles besser – Deine Meinung zählt hier auch. Zum Beispiel, wenn Deine Eltern getrennt leben und Du den anderen Elternteil öfter sehen willst oder einfach auch mal zwischendurch besuchen möchtest. Du hast ein Recht darauf, es ihnen zu sagen.

  • Recht auf Respekt jedes Kind/Jugendlicher ist so zu respektieren, wie es ist

Respekt ist etwas, was Du selbst vor anderen Menschen haben solltest und dann kannst Du es auch einfordern!

  • Recht auf Privatsphäre jedes Kind/Jugendlicher darf Geheimnisse haben

Wenn Du in Deinem Zimmer bist, dann darfst Du auch alleine sein. Eltern dürfen nachschauen, ob es Dir gut geht, aber sie sollen Dich auch in Ruhe lassen. Genauso dürfen Sie nicht einfach so in Deinen Schubladen kramen, es sein denn, Du hast dort Drogen oder Alkohol oder andere unerlaubte Dinge. Aber ansonsten müssen sie Dich immer fragen.

Eltern müssen Dich auch fragen, ob sie Fotos von Dir ins Internet oder auf Facebook stellen dürfen. Du kannst immer nein sagen. Jedes Foto von Dir, gehört Dir selbst.

  • Kinderarbeit ist verbotenim Haushalt helfen, ist sogar eine Pflicht (§ 1619 BGB)

Niemand darf Dich zu einer Arbeit zwingen, ob im Familienbetrieb oder auf der Straße. Verdient ein anderer Mensch mit Dir Geld, heißt das Kinderarbeit.

Deine Eltern haben allerdings das Recht, Dir Aufgaben im Haushalt zu geben. So zum Beispiel, Abräumen, Einkaufen gehen, Aufräumen. Wenn Du Ihnen nicht hilfst, dann können sie sogar Taschengeld kürzen.

  • Schutz vor Gewalt, Sex, Missbrauchjedes Kind/Jugendlicher kann sich Hilfe holen

Kein Mensch darf dich schlagen, auch nicht Deine Eltern! Wenn das passiert, kannst Du Dir Hilfe holen.

Auch gehört Dein Körper nur Dir allein. Manche erwachsenen Menschen benutzen den Körper von Kindern und Jugendlichen. Sie drohen, dass man das nicht sagen darf und es ein Geheimnis bleiben muss. Schütze Deinen Körper und sage es Deinem wichtigsten Menschen. Du kannst auch den Kinder-Notruf anrufen. Es ist wichtig, dass Du bei Gewalt und Missbrauch auf Dich selbst hörst und aufpasst.

Wenn Du viel Gewalt erlebst, dann legst Du dir schnell ein dickes Fell zu. Klar ist das gut. Aber es hat auch oft den Nachteil, dass Du Deine Wut oder Deinen Frust bei anderen oder sogar Schwächeren raus lässt. Besser ist deshalb mit jemanden darüber reden! Bleibe hart aber auch zart!

  • Besondere Fürsorge bei Behinderung jedes Kind/Jugendlicher mit einer Behinderung hat mehr Anspruch auf Hilfe

Kinder und Jugendliche mit einer Behinderung haben das Recht auf mehr Hilfe. Damit sie genauso, wie andere Kinder und Jugendliche am Leben aktiv beteiligt sein dürfen.

  • Briefgeheimnis Eltern dürfen die Post nicht einfach öffnen

Das Briefgeheimnis gehört zu Deiner Privatsphäre. Eltern müssen Dir Deine persönlichen Briefe geschlossen geben und dürfen sie nicht einfach öffnen und lesen.

  • Recht auf Fürsorge durch Deine ElternEltern müssen auf ihr Kind/Jugendlichen achten, Klamotten kaufen, Sachen für die Schule, Taschengeld geben und noch vieles mehr

Eltern haben die gesetzliche Pflicht, sich um Dich zu kümmern. Das heißt, sie müssen darauf achten, dass Du gesund bist und genug zu essen hast. Sie müssen Dir auch Sachen zum Anziehen kaufen.

Wenn Du nichts zu essen hast, dann kannst Du zur Arche gehen und Dir helfen lassen.

  • Recht auf Unterhalt Leben Deine Eltern getrennt, hast Du einen Anspruch auf Unterhalt

Leben Deine Eltern getrennt, so muss der Elternteil, bei dem du lebst, dafür sorgen, dass der andere Elternteil, Dir Unterhalt zahlt. Zahlt der andere Elternteil keinen Unterhalt, dann muss dein Elternteil, wo Du lebst zum Jugendamt oder zum Familiengericht gehen.

Wenn Du eine Ausbildung machst und nicht mehr bei deinen Eltern leben kannst, dann darfst Du Unterhalt von beiden Eltern einfordern. Eltern müssen Dir Unterhalt bis zum Ende der ersten Ausbildung zahlen. Wenn sie keinen Unterhalt zahlen, dann kannst Du Dir Hilfe beim Jugendamt oder einer Rechtsanwältin für Familienrecht holen.

  • Recht auf Umgangwenn Deine Eltern getrennt leben, darfst Du Deinen anderen Eltern sehen und darfst sagen, wann und wie oft

Manchmal ist es so, dass Eltern sich trennen. Das ist auch ok. Für Dich heißt es, dass Du beide Eltern sehen darfst. Du hast ein Recht, Freizeit mit ihnen zu verbringen. Oft ist es nicht leicht für die Eltern, zu organisieren, wann Du bei wem sein darfst. Du kannst ihnen dabei helfen, indem Du ihnen sagst, was Du möchtest. Wenn Deine Eltern wissen, bei wem Du leben möchtest und wie oft du den anderen sehen möchtest, können sie einfacher miteinander sprechen. Eltern wissen nämlich oft nicht, wie sie eine richtige Lösung finden. Du kannst ihnen das Leben leichter machen und einfach nur sagen, was Du willst.

  • Recht auf Wissen, wer die Eltern sindjedes Kind/Jugendlicher darf wissen, wer seine Eltern sind

Manchmal lebt Deine Mutter allein oder Du lebst in einer Beziehung mit zwei Müttern oder zwei Vätern. Vielleicht lebst Du auch in einer Patchwork-Familie. Da es heutzutage so viele verschiedene Formen von Familien gibt, ist es zumindest Dein Recht, zu wissen, wer Deine biologische Mutter und wer Dein biologischer Vater ist. Das ändert nichts daran, dass Du auch eine andere Mutter und einen anderen Vater haben kannst. Manche Kinder und Jugendliche haben eben mehrere Väter und Mütter.

  • Recht auf Identitätjedes Kind/Jugendlicher ist in ein Geburtenregister einzutragen und gehört zu einem Land/Staat

Ganz wichtig für Dich und Deine Zukunft als Erwachsener ist es, dass Du irgendwann mal nach Deiner Geburt in ein Register in Deinem Staat eingetragen wurdest. Denn irgendwann wirst Du Deinen ersten eigenen Personalausweis bekommen oder Deinen Reisepass. Dort steht dann drin, zu welchem Land Du gehörst. Das ist in dieser Welt, wo so viele Menschen auf der Flucht sind, sehr wichtig. Dieses Recht nennt sich Recht auf Identität!

  • Schutz durch den Staatder Staat muss sich darum kümmern, dass Eltern ihre Kinder/Jugendlichen nicht vernachlässigen und muss sie vor ihren Eltern schützen

Manchmal sind Eltern nicht in der Lage, auf Deine Gesundheit zu achten oder Dir Liebe und Geborgenheit zu schenken. Wenn das nicht geht oder Du keine Eltern hast, dann kannst Du zum Jugendamt gehen und Dir vom Staat helfen lassen.

Animals

Wenn Ihr Hilfe braucht, dann ruft die kostenlose Nummer gegen Kummer 0800 111 0333  an. Hier helfen Euch Menschen von 14.00 bis 20.00 Uhr und Eurer Anruf bleibt anonym.

In Berlin ist der Kinder-Notdienst jederzeit unter 030 610061 zu erreichen.

Wenn Du keine Eltern hast, dann hast Du all die Rechte genauso wie Kinder/Jugendliche mit Eltern. Eltern ist in diesem Fall der Staat für Dich.

Wenn Ihr mehr zum Familiengericht, Unterhalt, Sorgerecht, Umgang wissen wollt, dann schaut auf diese Seite (link zur Seite Kinder, bei Rechtsgebieten)

Wollt Ihr mehr über Eure Rechte wissen, dann schickt eine Mail an Rechtskanzlei Dr. Brucker. 

 

Demnächst findet Ihr hier auch einen Youtube-Channel.