Die Gründerin

Dr. Manuela Sissy Brucker

Rechtsanwältin
Fachanwältin für Strafrecht

Herkunft: geboren 1974 in Potsdam
Studium: Universität Potsdam 1993-1999
Referendariat: Land Brandenburg 1999-2001
Zugelassen bei der RAK Berlin: April 2002
Promotion: November 2012, Menschenrechte
Fachanwältin: Juli 2017 für Strafrecht

Lehr- und Prüfungstätigkeiten:

  • Lehrbeauftragte für Strafprozessrecht an der Hochschule für Wirtschaft und Recht in Berlin seit 2017
  • Dozentin an den Fachhochschulen der Polizei in Berlin-Spandau seit 2006 und in Oranienburg 2011 und 2012
  • Tutorin an der Apollon Hochschule der Gesundheitswirtschaft Bremen 2011 bis 2015
  • Lehrbeauftragte an der Universität Potsdam:  2002 bis 2011
  • Lehrbeauftragte an der Hochschule für Mediadesign: 2008
  • nebenamtlich berufene Prüferin für juristische Staatsexamen des Gemeinsamen Juristischen Prüfungsamtes der Länder Berlin und Brandenburg: seit 2016
  • Stellvertreterin des ständigen anwaltlichen Beisitzers am Dienstgerichtshof des Landes Berlin in  Richterdienstsachen seit 2016

Mitgliedschaften:

  • Wirtschaftsstrafrechtlichen Vereinigung e.V. seit 2014
  • Berliner Strafverteidigervereinigung e.V. seit 2014
Gerichtssaal Moabit

Gerichtssaal Moabit

Die spezialisierte Rechtskanzlei Dr. Brucker wurde im Januar 2016 nach selbständigen Austritt aus einer 10jährigen Partnerschaftsgesellschaft neu gegründet. Zuvor hatte Rechtsanwältin Dr. Manuela Sissy Brucker (ehemals Dr. Manuela Sissy Kraus) seit 2002 ihre erste Kanzlei geführt und sich 2005 als Mitgründerin und Partnerin in einer Wirtschafts-Sozietät in Berlin-Mitte, Friedrichstraße, im Bereich des Strafrechtes und Familienrechtes sowie in Verkehrssachen spezialisiert.

Einige Jahre hatte die Rechtsanwältin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Eckart Klein und am Menschenrechtszentrum der Universität Potsdam als studentische Mitarbeiterin und Referendarin gearbeitet und später nebenberuflich promoviert. Die Doktorarbeit befasst sich mit den menschenrechtlichen Aspekten zur Staatenlosigkeit. Dies ist in der heutigen Flüchtlingsdiskussion äußerst praxisrelevant. Hier können Sie im Buch blättern.

Zudem war sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Strafrecht und Strafprozessrecht von Prof. Dr. Georg Küpper in Potsdam tätig. Sie arbeitete an der Universität Potsdam als Korrekturassistentin und AG-Leiterin im Strafrecht, öffentlichen und bürgerlichen Recht bis 2011.

Aufgrund dieser Erfahrung setzte sich Dr. Brucker oft ehrenamtlich beratend in menschenrechtlichen Vereinen ein. Zuletzt war Sie von 2010 bis 2015 im Vorstand des Berliner CSD e.V. tätig (seither Fördermitglied) und hat gemeinsam mit vielen Ehrenamtlern den Berliner Christopher Street Day organisiert. Sie arbeitet dort weiterhin im Team mit und organisiert zusammen mit der Berliner S-Bahn den CSD Sonderzug.

Ehrenamtliche, rechtliche Beratungen:

Jeden 3. Dienstag im Monat ab 18 Uhr im Gewaltschutzprojekt von Maneo Maneo